Laminieren

Laminieren

Carbon in Aktion!

Fertigung des Lagenaufbaus eines Flügelelements

Um die Gesamtperformance unseres Rennwagens zu verbessern, fahren wir bereits im fünften Jahr ein mittels CFD Simulation ausgelegtes Aerodynamikpaket. Performanceverbesserungen erreichen wir durch höhere Radaufstandskräfte, welche unsere Flügelelemente in Verbindung mit diversen Sideplates und Footpanels erzeugen.

Unsere bewährten Flügelelemente aus Carbon-Sandwich fertigten wir dieses Jahr wieder bei unserem langjährigen Sponsor Laminiertechnik Partzsch. Die Elemente werden hierbei auf Negativformen laminiert. Neben den drei bewährten Profilen, haben wir uns diese Saison, aus Performance-Gründen, für eine größere Vielfalt entschieden. Die neuen Formen, welche wir hierfür benötigen, wurden aus Ureol von unserem Sponsor Millfax GmbH gefräst. Um die Oberflächenqualität zu verbessern, lackieren wir alle Formen vor dem Laminieren. Dies übernahm, wie in den letzten Jahren, die Autolackiererei Eberlein. Glatte Flügel sind für einen guten Luftstrom um das Auto von großer Bedeutung und haben somit großen Einfluss auf die Gesamtperformance.

Der Sandwich-Aufbau der Flügelelemente setzt sich aus verschiedenen Lagen CFK, einer Aramidwabe und einem Rohacelkern zusammen. Laminiert werden zuerst die Ober- und Unterschale auf separaten Formen, welche vorher gewachst und eingetrennt werden müssen. Beide Schalen bestehen aus einem einlagigen CFK Sandwich mit Aramidwabe. Am Ende des Profils wird ein keilförmiger Rohacell-Kern eingelegt, um die gewünschte Form zu erreichen. Nach dem Laminieren müssen die Schalen unter Vakuum 24h aushärten. Danach werden beide gefügt. Hierzu werden ein oder zwei Rohacell Kerne als Versteifung eingeklebt. Sind die Profile fertig bearbeitet und die Stöße geglättet, werden die Profile auf die richtige Länge zugeschnitten und an die jeweilige Side-Plate Kontur angepasst.

Ein großes Dankeschön für das Laminieren und der Bereitstellung der Werkstatt geht an die Firma Laminiertechnik Partzsch in Vertretung durch Holm Partzsch.